Vending Module von Pyramid Computer

Vending Module von Pyramid

Auf der EuroCIS 2016 konnten mit den neuen Vending Modulen von Pyramid modernste Formen des Einkaufens erlebt werden. Displays sind längst nicht mehr nur reine Anzeigesysteme am POS, sondern aktiv in den Verkaufsprozess eingebunden.

Die Vending Module sind moderne Schließfächer mit Schaufenster, so dass sie als Showcase mit Kauffunktionalität angesehen werden können. Eine Besonderheit der Module ist, dass sie in beliebiger Anzahl kombinieren und sich auf unterschiedlichen Wegen ansteuern lassen. So sind repräsentative Präsentationsarrangements möglich und bei Bedarf kann sich der Kunde unabhängig jedweder Öffnungszeiten das ausgestellte Produkt kaufen – per Smartphone oder Polytouchsystem auf einem Display.

Individuelles Design der Vending Module

Die Gehäuse der Module sind individuell gestaltbar, beispielsweise im Kundendesign für eine klare CI. Zusammen mit den Selbstbedienungsmöglichkeiten können Betreiber ihren Kunden jederzeit Waren und Dienstleistungen im kundenspezifischen Design anbieten, was automatisch für eine engere Kundenbindung sorgt. Nach abgeschlossenem Bezahlprozess wird dann das gewünschte Fach zur Warenentnahme freigegeben.

Ein weiteres Highlight der Module sind die integrierten Kameras für die Bildüberwachung. Dies ermöglicht ein sogenanntes reverse vending, welches einen automatisierten Rückgabeprozess ermöglicht. Die Kamera dokumentiert per Bild, ob Waren zurückgegeben wurden und melden dann diesen „Eingang“.

Die Vending Module eignen sich für unterschiedliche Anwendungen als Verkaufsautomat oder als öffentlich zugängliche Abholstation. Besonders geeignete Einsatzgebiete sind der Retail-Bereich, Shopping-Center, Hotels, Flughäfen, Bahnhöfe und Werkstätten, bei Autovermietungen oder in Gebäuden mit hoher Sicherheit, beispielsweise für die Ausgabe von Waren, Schlüsseln oder elektronischen Geräten.

 

Teile diesen Beitrag