"Cable Lines" von Lindy

DSSE 2018: Perfekt verbunden mit „Cable Lines“

Die Mannheimer Spezialisten von Lindy präsentieren auf dem Digital Signage Summit 2018 in Frankfurt (Stand S-3) die neue Kabellinie „Cable Lines“, die einer Vielzahl von AV- und IT-Anwendungen gerecht werden soll.  „Cable Lines“ enthält gleich vier Varianten, die sich jeweils durch individuelle, technische und optische Features je nach Einsatzgebiet unterscheiden:

Die Gold Line, die Cromo Line, die Anthra Line und
die Black Line. Die Gold Line ist im obersten Preissegment
positioniert und eignet sich für anspruchsvolle sowie unternehmenskritische Industrie- und AV-Anwendungen, die keine Kompromisse hinsichtlich Qualität und Strapazierfähigkeit zulassen. Die Cromo Line sticht durch ihre Ästhetik hervor und eignet sich für Prosumer- sowie für industrielle und gewerbliche
AV-Anwendungen, bei denen Performance, aber auch die Ästhetik im Vordergrund stehen. Die Anthra Line ist für professionelle AV-Anwendungen und kommerzielle Zwecke konzipiert. Die Black Line eignet sich schließlich für professionelle Business-Anwendungen,
aber auch für den Small-Office/Home-Office Bereich.

Die vier optisch und technisch voneinander unterscheidbaren „Cable Lines“-Varianten sollen Kunden eine schnellere und sichere Entscheidungsfindung ermöglichen und einen besseren Überblick über Funktion, Qualität und Wirtschaftlichkeit im Zusammenhang mit dem jeweiligen Anwendungszweck geben.

Christian Westenhöfer
Christian Westenhöfer, Director Global-Marketing bei Lindy

„In Cable Lines fließen jahrelange Kompetenz und Erfahrung für Konnektivitäts-Lösungen ein. In ihrem
individuellen Design spiegeln sich Funktion und Strategie wider. Dies macht sie einzigartig auf dem Markt“

Die neuen Cable Lines decken die Anschlusstypen DisplayPort, HDMI, DVI, USB 3.0/3.1 und USB 2.0 ab. Je nach Anschluss sind verschiedene Kabel-Längen verfügbar, die von 15 Zentimetern bis zu 25 Metern reichen.

Schnelle Signalübertragung der „Cable Lines“

Durch die Verwendung der neuesten Lindy-Kabel-Technologien wird eine schnelle Signalübertragung gewährleistet. Beispielsweise unterstützen Display Port 1.4-Kabel der Gold Line UHD-Auflösungen bis zu 8K (7680 x 4320) bei 60 Bildern pro Sekunde (4: 2: 2 8 Bit) sowie 4K (4096 x 2160) bei 160 Bildern pro Sekunde (4: 4: 4 8 Bit). Die maximale Datentransfer-Rate der USB 3.1-Kabel innerhalb der Anthraund Black-Line liegt bei maximal 10 Gigabyte pro Sekunde.
Die neuen „Cable Lines“ wurden mit maximaler Ausstattung für den jeweiligen Anwendungszweck ausgestattet. Dazu gehören neue Stecker, verbesserte Kabelzugentlastung und Abschirmung, oder hohe Biegsamkeit. Um die Qualität zu unterstreichen, gibt Lindy eine Garantie von zehn Jahren, auf die Gold Line sogar eine von 15 Jahren.

Ohne Kompromisse: Gold Line

Exemplarisch sei an dieser Stelle  die Variante Gold Line vorgestellt.
Die Kabel dieser Line wurden für den Einsatz in anspruchsvollsten
Umgebungen entworfen und getestet. Hierzu gehören unternehmenskritische Anwendungen, wie sie zum Beispiel in Militär- und Regierungseinrichtungen zu finden sind, die eine hoch performante Signaldistribution erfordern und auf eine stabile und zuverlässige Kabelinfrastruktur angewiesen sind. Die vergoldeten, rundum abgeschirmten und voll vergossenen Vollmetallstecker versprechen eine bestmögliche Leitfähigkeit. Zugleich sind sie widerstandsfähig, sorgen für eine erhöhte Stabilität der Steckverbindungen und haben ein markantes, progressives Design. Die Kabel sind mit OFC 24AWG-Hochleistungs-Leitern ausgestattet, was eine zuverlässige Signalübertragung mit hoher
Bandbreite auch über große Distanzen ermöglicht.

Explosionszeichnung der "Gold Line"
Explosionszeichnung der „Gold Line“

 

Teile diesen Beitrag