D=SIGN – die neue Digital Signage Konferenz

Am 8. Und 9. Dezember ist es soweit. Dann kann die Fachwelt sich informieren, was in der Digital Signage– und der DOOH-Branche unter den erschwerten Bedingungen los ist. D=SIGN steht für The Digital Signage Conference und wird von der Audiovisual and Integrated Experience Association (AVIXA) und der Digital Signage Federation (DSF) veranstaltet.

Um es vorweg zu nehmen: Die Konferenz wird virtuell stattfinden, weil es im Moment nicht anders geht. Dafür ist sie kostenlos und verspricht eine Menge Informationen anzubieten. Seit Beginn der Registrierung haben sich schon mehr als 1000 Personen für die Teilnahme an D=SIGN angemeldet.

Während dieser zweitägigen Veranstaltung erfahren die Teilnehmer mehr über das Digital Signage-Ökosystem und seine Fähigkeit, auf moderne Weise zu informieren, zu bilden, zu unterhalten und zu kommunizieren. In den Sessions werden Agentur-Experten und Medienfachleute über die Neuheiten und die nächsten Entwicklungen in der Werbewelt informieren. Darüber hinaus werden im Rahmen der Konferenz auch die New Tech Lightning Rounds stattfinden, die sich schon bei InfoComm 2020 Connected großer Beliebtheit erfreuten und sich mit den neuesten Technologien und Lösungen im Bereich Digital Signage befassen, darunter Displays, Media Player und Software.

David Labuskes, CTS, CAE, RCDD, CEO von AVIXA und einer der Protagonisten in diesem Bereich kommentiert das so:

„D=SIGN ist der Ort für AV-Fachleute, an dem sie virtuell zusammenkommen können, um sich über Digital Signage, einer der am schnellsten wachsenden Bereiche in unserer Branche zu informieren. Die Digital Signage Federation und AVIXA arbeiten Hand in Hand, um die neuesten Inhalte aus einer Vielzahl von Perspektiven über die Zukunft von Digital Signage zu präsentieren.“

Die Konferenz wird von weiteren Vordenkern im Bereich Digital Signage geleitet, darunter die DSF-Vorstandsmitglieder Laura Davis-Taylor, Chief Strategy Officer bei InReality und Beth Warren, Senior Vice President of Marketing bei Creative Realities.

Es ist die erste Veranstaltung dieser Art, die gemeinsam von den beiden Organisationen AVIXA und der DSF veranstaltet wird. Brian Gorg, Executive Director der DSF freut sich:

„D=SIGN wird zwei Organisationen zusammenführen, die in der Bereitstellung wertvoller Bildungsinhalte und der Förderung innovativer Ideen tief verwurzelt sind. Wir freuen uns auf diese beiden Tage hochgradig interaktiver Fortbildung.”

Die Veranstaltung wird auch (für Europäer) nächtliche Networking-Veranstaltungen umfassen, darunter die Trivia Night am 8. Dezember und eine Kennenlernveranstaltung, die am 9. Dezember von Sixteen:Nine veranstaltet wird.

Die Veranstaltung findet auf der virtuellen Plattform LAVNCH statt bei der auch „ein neues interaktives Networking-Feature vorgestellt wird, das jegliches Gerede über die Ermüdung durch virtuelle Veranstaltungen vollständig beseitigen wird“, so Gary Kayye, Mitbegründer und Direktor der Agentur THE rAVe.

D=SIGN findet vom 8. bis 9. Dezember von 17.00 bis 23.00 Uhr MEZ statt und die Inhalte werden bis zum 29. Januar 2021 on demand verfügbar sein.