BrightBeacon mit Bluetooth-Sender

BrightBeacon mit Bluetooth-Funktion

BrightSign hat jetzt seinen Top-Mediaplayer BrightBeacon mit Bluetooth-Funktionalität ausgestattet. Damit wird eine Interaktion zwischen dem Digital Signage Anzeigegerät und dem potenziellen Kunden über Mobilgeräte  möglich.

Mit der bidirektionalen Kommunikation wird eine Personalisierung der bevorzugten Inhalte und Botschaften erzeugt, die die Kundenwahrnehmung und das Interesse verstärkt, was sich positiv auf das Kaufverhalten auswirken kann. Der Kunde bekommt nicht nur die Information auf sein Mobilgerät geliefert, er kann sogar über sein Smartphone oder Tablet die Digital Signage Plattform steuern.

Was BrightBeacon von konkurrierenden Lösungen unterscheidet ist, dass der mit der Funktechnik BLE (Bluetooth Low-Energy) versehene Beacon-Sender bereits im Mediaplayer BrightSign 4K1142 integriert ist. Ein weiteres externes Gerät ist somit nicht nötig. Das Beacon-‘Leuchtfeuer’ scannt nach anderen BLE-fähigen Mobilgeräten und sendet je nachdem, wo sich das jeweilige Gerät befindet, zielgerichtete Inhalte. Der Beacon-Sender kann aber auch Content empfangen. So ist eine gegenseitige Interaktion möglich, die bislang nicht als integrierte Lösung verfügbar war.

Ab September 2016 wird BrightBeacon für BrightSigns Mediaplayer 4K1142 über das kostenlose Firmware-Update 6.2 (rückwärtskompatibel mit bereits existierenden installierten 4K1142 Einheiten) zur Verfügung stehen. Der Player lässt sich über die Autorensoftware BrightAuthor und das BrightSign Network programmieren und auch steuern, so dass Inhalte dezentral aus der Ferne jederzeit geändert und aktualisiert werden können. Die dazugehörige iOS App ist kostenlos. BrightBeacon kann auch in Apps von Drittanbietern integriert werden.